8 Das Netzwerk lebt1Workshop:  "Wie arbeite ich optimal mit meinen Franchisepartnern zusammen?"

„Die optimale Betreuung der Franchispartner ist der Schlüssel zum Erfolg unseres gesamten Franchisesystems“ - so formulieren es viele Franchisegeber. Aber wie systematisch und reflektiert gelingt die Umsetzung in der Praxis? Dieser Workshop richtet sich an all diejenigen, die in der Systemzentrale für die Partnerbetreuung zuständig sind. Es werden Grundlagen der Beziehungsdynamik zwischen Franchisegeber und Franchisepartner, viel Handwerkszeug und jede Menge Anregungen für die Er- und Überarbeitung eines passenden Partner-Betreuungskonzepts für das eigene Franchisesystem erarbeitet.


Für eine optimale Partnerbetreuung halten wir die folgenden Punkte für besonders wichtig und beachtenswert: 

  1. Die Betreuung von Franchisepartnern gelingt am besten, wenn sie reflektiert, in welcher Phase seiner unternehmerischen Entwicklung sich ein Franchisepartner befindet.
  2. Ein Franchisegeber bildet ständig Unternehmer aus und ist eine Führungskraft für Selbständige. Dies zu erkennen und zu leben ist für viele Franchisegeber ebenfalls ein Entwicklungsprozess. Je besser diese Herausforderung gelingt, desto besser und produktiver wird das Verhältnis von Franchisegeber und Franchisepartner.
  3. Franchisepartner brauchen für Ihre Geschäftsentwicklung Ziele. Ohne Planung geht nichts. Schriftlich, regelmäßig und ausführlich. Planung bedeutet nicht nur Umsatzziele, sondern Ziele hinsichtlich Mitarbeitern, Qualitätsverbesserungen, Tagesabläufen, Liquidität, Erschließung neuer Kundengruppen, Nachfolgeregelung usw. Planung heißt am und nicht im Geschäft zu arbeiten. Nur Franchisepartner, die ihr eigenes Unternehmen über den Tellerrand des Tagesgeschäfts hinaus betrachten können, bringen ein Franchisesystem voran.
  4. „Kein Coaching ohne Auftrag!“ - Franchisepartner müssen die Beratung und Unterstützung vom Franchisegeber wollen.
  5. Ist der Vor-Ort-Besuch beim Franchisepartner noch zeitgemäß? Falls ja, wie sollte er vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet werden?

"Jana und Eugen beraten uns und es paßt menschlich einfach super." (Franchisegeber Gastronomie)

"Es war mir eine Freude Sie beide kennen zu lernen. Vielen Dank für Ihre klaren Gedanken." (Franchisegeber Personalentwicklung, Coaching)


Workshop "Wie arbeite ich optimal mit meinen Franchisepartnern zusammen?"  jetzt buchen!

Referenten:

Eugen Marquard, Franchiseexperte

Jana Jabs, Franchiseexpertin

Preis:

1.480,00 Euro (zzgl. MwSt.)

Vorbereitung und Durchführung inklusive Seminarunterlagen und Verpflegung

 

Daten des Auftraggebers:
Datum und Ort:


Teilnehmer:
Newsletter:
Bildmaterial:
Datenschutz:

 Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen


Themenvorschlag Tagesworkshop

Erwartungshaltungsmanagement
  • Was ist Franchising? … und warum kann es anstrengend werden?
  • „Erwartungshaltungmanagement“ aus Sicht des Franchisegebers- und partners
  • Franchisepartner: Warum habe ich mich selbständig gemacht?
  • Franchisegeber: Warum will ich groß werden?
Haltung bewahren!
  • Wie sieht ein Franchisegeber seine Franchisepartner und umgekehrt?
  • Der ideale Franchisepartner*in!
  • Der ideale Franchisegeber*in!
  • Der ideale Franchisemanager / Partnerbetreuer / Operations Manager / Supporter / Field Manager!
Systemintegration
  • „In jedem Anfang liegt ein Zauber inne….“ – Was gehört zu einer erfolgreichen Systemintegration?
  • Warum muß sie erfolgreich sein?
  • Frühindikatoren für die Geschäftsentwicklung eines Franchisepartners
  • Die Rolle des Franchisemanagers / Partnerbetreuers / Operations Managers / Supporters / Field Managers
Emotionen und Reaktionen
  • Die häufigsten Einwände starker Franchisepartner
  • Die häufigsten Einwände schwacher Franchisepartner
  • „Nimm´s nicht persönlich.“ – Kommunikation zwischen Franchisegeber und Franchisepartnern
  • Die Rolle des Franchisemanagers / Partnerbetreuers / Operations Managers / Supporters / Field Managers
Phasen der Unternehmensentwicklung eines Franchisepartners
  • vor dem Start
  • Startphase/Systemintegration
  • „100 Tage Programm“
  • „Die wilden Jahre“ (1. - 3. Geschäftsjahr) 
...und wie könnte die Partnerbetreuung aussehen?