Trotz aller Bemühungen seitens des Franchisegebers regelmäßig die erfolgsrelevanten Kennzahlen seiner Franchisepartner von diesen rechtzeitig reported zu bekommen, um sein System steuern zu können – nicht immer liegt perfektes Zahlenmaterial vor. Dennoch gibt es Frühindikatoren, zumindest für eine schwache Geschäftsentwicklung von Franchisepartnern:

  1. Werden die Franchisegebühren schleppend bezahlt?
  2. Wird selten oder gar nicht an System-Veranstaltungen (Seminaren, Webinaren, Jahreskonferenzen…) teilgenommen?
  3. Redet ein Franchisepartner schlecht über den Franchisegeber oder Franchisepartner-Kollegen?
  4. Ist der Franchisepartner telefonisch stets an seinem Standort erreichbar?
  5. Oder wann ist er auswärts bei Kunden, Lieferanten oder zur Kundenakquise?
  6. Oder muß sich einfach mal auf die Auftragsbearbeitung konzentrieren?
  7. Wechselt der Franchisepartner häufig seine Mitarbeiter?
  8. Bestellt er nie oder fast nie Werbematerialien?
  9. Macht der Franchisepartner ständig von sich reden oder arbeitet er unterhalb des Wahrnehmungs-Radars?
  10. Beschwert sich der Vermieter beim Franchisegeber über ausbleibende Mietzahlungen?

Ob klare Zahlen oder zumindest alternative Indikatoren – gut ist es, wenn Sie  Anzeichen einer schwachen Geschäftsentwicklung bei Franchisepartnern ernst nehmen und einen entsprechenden und auch Ihren Mitarbeitern bekannten Reaktionsplan aus der Schublade ziehen können. Das spart Zeit und schafft Freiräume für die systematische Weiterentwicklung Ihrer starken Franchisepartner, z.B. hin zu einem zweiten Standort.

 

Wie Ihr Franchise­partnerbesuch erfolgreich wird

7 Punkte für den
professionellen Vor-Ort-Termin

Her damit!

Franchisesystemaufbau Checkliste kostenlos Franchise Parthnermanagement Paper kostenlos