Diese Frage stellen uns häufig Unternehmer, die bereits an einem oder mehreren Standorten erfolgreich ihr Geschäftsmodell installiert haben. Wer sich deutlich von seinen Mitwettbewerbern unterscheidet, nicht zu komplex und somit leicht multiplizierbar ist und durch Menschen vor Ort repräsentiert wird, ist für eine Expansion als Franchisesystem grundsätzlich erst einmal geeignet.

 

Was brauche ich?

Ihr Geschäftsmodell ist als Franchisekonzept geeignet wenn es:

  1. sich durch ein Alleinstellungsmerkmal von Ihren Mitwettbewerbern deutlich unterscheidet,
  2. wenn es Menschen vor Ort (als lokale Netzwerker) braucht,
  3. wenn es sich durch eine geringe Komplexität für die Multiplikation an anderen Standorten auszeichnet.

Um Ihr Geschäftsmodell zu franchisieren benötigen Sie außerdem:

  • eine Branchen- und gegebenenfalls eine Kassensoftware,
  • Zeit (für eine erste Konzeption und Umsetzung 4.000-5.000 Stunden),
  • soviel Kapital, wie Sie für den Aufbau eines neuen Unternehmens benötigen,
  • die persönliche Eignung als Franchisegeber, Sie sollten es mögen, ein Netzwerk aus Unternehmern zu führen. Da Sie keine direkte Weisungsbefugnis haben, erfordert diese Aufgabe sehr gute kommunikative Fähigkeiten.

Wie fängt man an?

Franchise-Strategie-Workshop

Am Anfang steht immer unser Franchise-Strategie-Workshop. Der perfekte Einstieg ins Franchise-Thema: Für Unternehmer, die mit ihrem Geschäftskonzept bereits an mindestens einem Standort erfolgreich sind und es nun systematisch durch den Aufbau eines Franchisesystems multiplizieren möchten. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über entscheidende Herausforderungen im Franchising, Erfolgsfaktoren, Checklisten, wertvolle Kontakte, Kalkulationsgrundlagen, Finanzierungsmöglichkeiten, notwendige Dokumente, Methoden der Partnergewinnung.... und natürlich jede Menge praktische Erfahrung der Referenten. Sie haben dazu Fragen oder möchten einen Workshop buchen: 03328 - 338 98 78

Franchise-Handbuch

Alles, was ein Franchisepartner zum Betrieb seines Geschäfts wissen muß, steht im Handbuch. Sollte es jedenfalls. Und zwar auf dem aktuellen Stand und webbasiert. Wir erstellen das Franchise-Handbuch. Dafür sammeln wir sämtliches Know-How, das wir beim Franchisegeber in Dateien, Aktenordern und seinem Erfahrungsschatz finden. Dabei werden Lücken und veraltetes Know sichtbar. Fragen entstehen, die wir dann in Workshops mit unseren Mandanten klären. Wo immer es geht verwenden wir Fotos und Videos statt textlicher Beschreibungen. Franchisegeber, die ihr Handbuch selbst erstellen möchten, nutzen unsere webbasierte Handbuch-Software.

Wichtig hierbei ist, dass Sie die existierenden Standards in Ihrem Pilotbetrieb noch genauer definieren und optimieren und ebenfalls im Handbuch festschreiben.

Wie schreibt man ein lebendiges Franchise-Handbuch?

8 Meilensteine bevor Sie starten

Her damit!

Franchise Handbuch Anleitung kostenlos Franchise Handbuch Anleitung kostenlos

Franchise-Vertrag

Es gilt: Der Vertrag folgt dem System! Sobald Sie die wichtigsten betrieblichen Prozesse, Ihre Gebühren und Qualitätsstandards (zum jetzigen Stand) in Ihrem Franchise-Handbuch festgehalten haben, wird daraus der Franchisevertrag abgeleitet. In dem Zusammenhang sollten Sie sich als Franchisegeber auch Gedanken über die Festlegungen eines Gebietsschutzes machen. Wollen Sie das überhaupt? Meistens ist das sinnvoll. Aber wie groß sollen diese Gebiete sein? Anhand welcher Kriterien wird ihre Größe definiert? Und wo verlaufen die Gebietsgrenzen genau? Beantwortet ein Franchisegeber diese Fragen unklar, gerät unter Umständen der Lizenzverkauf ins Stocken, weil Franchise-Kandidaten aufgrund unklarer Verhältnisse ihr Interesse wieder verlieren. Mit unserer Franchise-Software Online-Gebietsmanager können Franchisegeber das Thema Franchisegebiete in ein Tool zur Förderung des Verkaufs von Franchiselizenzen verwandeln.

Franchisegeber- und Franchisenehmer-Businessplan (Finanzierungsmodelle)

Was kostet der Aufbau eines Franchisesystems? Diese Frage beantworten wir durch die Erarbeitung des Franchisegeber-Businessplans gemeinsam mit unseren Mandanten. Hier dazu erste Hinweise: Einnahmen erzielt ein Franchisegeber durch eine jeweils einmalige Eintrittsgebühr sowie eine monatliche, meist umsatzabhängige Franchisegebühr. Bis zum Start seines Franchisesystems investiert er in vorbereitende Maßnahmen, u.a.: Franchise-Handbuch, Werbeunterlagen, Franchisevertrag, CRM-System, Teamaufbau, Schulungsprogramme. Ab dem Start investiert er regelmäßig in die Gewinnung von Leads sowie in die laufenden Kosten der Systemzentrale.

Wie gewinne ich neue Franchise-Partner?

Wir kennen viele Wege, Franchise-Interessenten auf sich aufmerksam zu machen. Und wir entwickeln für unsere Mandanten die jeweils passende Strategie dafür. Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir, mit welchen Umwandlungsquoten von leads zu Vertragsabschlüssen kalkuliert werden kann – abhängig von den gewählten Wegen, dem gesuchten Kandidaten-Profil und der Verkaufsexpertise des Franchisegebers. Interessant ist auch das Verhältnis der Kennziffern "Kosten je Lead" und "Kosten je Vertrag". Jedes Jahr aufs Neue stellt ein Franchisegeber sein Leadgewinnungsbudget auf. Wir unterstützen dabei mit spitzem Stift und frischen Ideen.

Softwarelandschaft für den Aufbau des Franchise-Netzwerkes aufbauen

Franchisenehmer brauchen für Ihre Geschäftentwicklung Ziele. Nicht nur Umsatz- und Ertragsziele, sondern auch Ziele hinsichtlich Mitarbeitern, Qualitätsstandards, Liquidität, Kundengruppen usw. Eine passende Software erstellt den Franchisepartnern und dem Franchisegeber aus allen Betrieben automatisch generierte Vergleichszahlen, die eine solide Unternehmensplanung überhaupt erst ermöglichen. Sie erleichtert auch die Kommunikation im Franchisenetzwerk und schafft Zeitressourcen für das persönliche Gespräch. Bereits genutzte Software und die Kultur eines Franchisesystems berücksichtigend, schlagen wir jeweils passende Franchise-Softwarelösungen vor.

Teamaufbau

Und last but not least benötigen Sie ein Team. Zum Start eines neuen Franchisesystems reicht ein Mitarbeiter*in als Unterstützung im "Franchise" aus. Später sollten Sie zumindest ein Team aus Franchise-Lizenz-Verkäufer und Franchise-Partnermanager haben.

Wie baut man ein erfolg­reiches Franchise­system auf?

Die 8 Merkmale der Franchisierbarkeit

Her damit!

Franchisesystemaufbau Checkliste kostenlos Franchise Handbuch Anleitung kostenlos