*

Franchise-WIKI - Aufbau

Was ist Franchising eigentlich? Womit beschäftigt Ihr Euch da? ...werden wir oft gefragt. Wikipedia spricht von Nutzungsrechten und Internationalisierung. Der Deutsche Franchise Verband e.V. von Partnerschaft und Absatzsystem. Für uns ist es vor allem ein Organisationsmodell, das die Vorteile des agilen Unternehmers vor Ort mit den Vorteilen eines großen Systems mit hilfreichen Prozessen und Tools verbindet. Einfach unschlagbar! 

 

 

  1. Hier noch einmal die Definition von Wikipedia: Beim Franchising stellt ein Franchisegeber einem Franchisepartner die (regionale) Nutzung eines Geschäftskonzeptes gegen Entgelt zur Verfügung. Aus Sicht des franchise gebenden Unternehmens stellt das Franchising somit eine Form der Internationalisierung dar, wodurch Franchising dem Bereich des Internationalen Managements zuzuordnen ist. Oftmals sind die Nutzungsrechte an Warenzeichen, Warenmustern oder Geschmacksmustern neben der Vermittlung von Know-how ein wichtiger Bestandteil der Franchisegeberleistungen. Der Franchisepartner verkauft seine Erzeugnisse oder seine Dienstleistungen rechtlich selbständig, zahlt dafür Gebühren für die Verwendung einheitlicher Ausstattung, für einen einheitlichen Namen und Auftreten nach außen, ein Symbol oder zur Nutzung einer Marke und für ein einheitliches Vertriebssystem sowie oftmals für gemeinsame Buchhaltung. Der Franchisegeber bildet den Franchisepartner aus, er überprüft die Umsetzung des Konzeptes und darf Anweisungen erteilen.
  2. Der Deutsche Franchise-Verband e.V. definiert Franchising folgendermaßen: Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Absatzsystem mit dem Ziel der Verkaufsförderung. Der sogenannte Franchisegeber übernimmt die Planung, Durchführung und Kontrolle eines erfolgreichen Betriebstyps. Er erstellt ein unternehmerisches Gesamtkonzept, das von seinen Geschäftspartnern, den Franchisenehmern, selbstständig an ihrem Standort umgesetzt wird. Der Franchisepartner ist rechtlich Händler im eigenen Namen und auf eigene Rechnung.

 

*

Eugen Marquard
Franchise Experte

Ich zeige Franchisegebern wertvolle neue Perspektiven auf bestehende Herausforderungen.

Meine Stärke: Größer denken und gestalten was an Wertvollem in Ihrem Unternehmen steckt.

Meine Erfahrung: Viele Franchisesysteme könnten das was ihr Netzwerk einzigartig wertvoll macht, mit den FranchiseMachern als leidenschaftliche Begleiter ganzheitlich systematisch erfolgreich machen.

Jeder FranchiseMacher ist ein rechtlich und wirtschaftlich eigenständiger Unternehmer.

Die Europäische Gruppenfreistellungsverordnung (Verordnung EU Nr. 330/2010)

Ein Franchisegeber will mit einem gut geführten Handbuch sicherstellen, dass seine Standards und Richtlinien genau so wie in seinem Pilotbetrieb multipliziert werden. Damit baut er Bekanntheit auf...

Weiterlesen ...

Was ist ein Franchise-Geber? [mit VIDEO]

 Der Franchise-Geber ist der Initiator eines Franchise-Netzwerkes, das aus dem Franchisegeber und seinen Franchisepartnern besteht. Der Franchise-Geber gewährt seinen Franchise-Partnern dabei das...

Weiterlesen ...

Wie steuert man ein Franchisesystem?

Ja, auch ein Franchisesystem muss, wie jedes andere Unternehmen, gesteuert werden. Aber wie steuert und controlled man ein Netzwerk, dass hauptsächlich aus selbständigen Unternehmern*innen besteht?

Weiterlesen ...

Jetzt Kontakt aufnehmen