Schreibt man selbständig mit einem oder zwei st? Tatsächlich hat die Frage nichts mit Recht­schrei­bung zu tun. Selb­ständig und selbst­ständig sind nicht zwei Schreib­weisen des­sel­ben Wor­tes, son­dern zwei ver­schie­dene Wörter. Deshalb können auch beide For­men sowohl in klassischer als auch staats­treuer Ortho­graphie ver­wen­det werden.

Selbständig ist die Zusammen­setz­ung aus selb und ständig und wird stets mit einem st geschrieben. Im Mittel­hoch­deutschen finden Zusam­men­setzun­gen dieser Art grund­sätz­lich mit dem einfachen selp (aus ger­manisch selba, vgl. englisch self) statt, etwa in selpwalt Willens­frei­heit" oder "selpston" "Selber stehen. Im Frühmittel­alter sprach man von selbscōni und meinte damit die von innen kom­mende Schönheit einer Frau.

Es handelt sich also nicht um eine orthographische, sondern eine lexikalische Entscheidung, die in der Selpwalt des Autors liegt.

Quelle: belleslettres.eu (Belles Lettres ist ein Onlinemagazin und Video-Pod­cast für Sprach­kunde und Sti­li­stik)