Und warum ist es für einen Franchisegeber wichtig, seine Franchisepartner gerade in den ersten 100 Tagen ab Unternehmensstart intensiv in die (neue) Selbständigkeit zu begleiten? ...dazu passend "Gibt es Frühindikatoren für die (starke/schwache) Geschäftsentwicklung Ihrer Franchisepartner?"

Warum braucht ein Franchisegeber überhaupt ein professionelles Partnermanagement, das seine Franchisepartner betreut?

Ein Franchisesystem ohne erfolgreiche Franchisepartner kann nicht erfolgreich wirtschaften, geschweige denn erfolgreich wachsen. Deshalb kommt dem Partnermanagement – neben der Akquise neuer Partner – eine zentrale Rolle beim Aufbau und Betrieb eines Franchisesystems zu: Es gewährleistet, dass die Franchisepartner die optimale Unterstützung seitens des Franchisegebers erhalten und bestmöglich arbeiten können – und das von Anfang an. Gerade neue Franchisepartner müssen beim Aufbau ihres Standorts professionell begleitet werden.

Warum ist das Partnermanagement besonders für neue Franchisepartner so wichtig?

Die meisten Franchisepartner starten in die Selbständigkeit, nachdem sie jahrelang angestellt tätig waren. Ihre beruflichen Hintergründe sind häufig sehr unterschiedlich: Während der eine im kaufmännischen Bereich seine Stärken hat, verfügt der andere über langjährige Erfahrungen im Personalmanagement. Wir stellen in der Praxis immer wieder fest: Die Wenigsten können beim Start in die Selbständigkeit bereits auf umfassende Verkaufs- und Vertriebskenntnisse zurückgreifen. Die Akquise neuer Kunden ist für viele komplettes Neuland. Deshalb sollte der Franchisegeber die zentrale Bedeutung dieses Aufgabenbereichs in jedem Fall schon während der Vertragsverhandlungen deutlich machen: Nur wer immer wieder aktiv und erfolgreich Kunden akquiriert, kann als Franchisepartner erfolgreich werden. Zu gewährleisten, dass neue Partner wissen, was genau für die Kundenakquise zu tun ist, ist eine Schlüsselaufgabe des Partnermanagements. Deshalb bedarf es einer engen  Begleitung des Partners – sowohl in allen formellen Angelegenheit der Unternehmensgründung als auch beim Aufbau des Partnerbetriebes und eben ganz besonders bei der Akquise neuer Kunden.

Braucht man auch für langjährig bestehende Franchisepartner ein professionelles Partnermanagement?

Nach unserer Erfahrung ist das Thema Kundenakquise der häufigste Beschwerdepunkt in der Zusammenarbeit von Franchisegeber und Franchisepartner. Viele Kunden bedeuten viel Umsatz. Franchisepartner erwarten deshalb konkrete Unterstützung und Anleitung seitens der Zentrale, wenn es um die Akquise geht. Die Gewinnung neuer Kunden ist dabei nicht nur beim Start wichtig, sondern muss kontinuierlich vom Franchisepartner betrieben werden. Neben der Vermittlung des notwenigen Know-Hows ist es die Aufgabe des Partnermanagements, diese Bemühungen konsequent zu überwachen und konkret immer wieder einzufordern.

Warum ist es für Franchisegeber empfehlenswert, sich für die tägliche Partnermanagement-Praxis professionelle Unterstützung eines externen Beraters zu holen?

Erfolgreiches Partnermanagement basiert auf umfassenden Erfahrungen in der Kommunikation zwischen Franchisegeber und Franchisepartner – von Unternehmer zu Unternehmer. Ähnlich wie im Franchiselizenzverkauf gibt es auch für das Berufsfeld des Partnermanagements keine konkrete Ausbildung. Als erfahrene Franchiseberater unterstützen die FranchiseMacher Franchisegeber beim Aufbau eines erfolgreichen Franchisepartnermanagements. Wir helfen auch dabei, einen geeigneten Mitarbeiter für die Franchisezentrale zu finden, der dann die tägliche Kommunikation mit Franchisepartnern übernimmt. Angepasst an die jeweiligen Lebenszyklen, die ein Franchisepartner im Laufe der Zeit durchläuft, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen die passenden Management-Tools und begleiten Sie auch bei der praktischen Umsetzung.

Was ist das Ziel des Partnermanagement-Coachings von den FranchiseMachern?

Damit die Zusammenarbeit mit Franchisepartnern im Alltag reibungslos und erfolgreich funktioniert, ist nach unserer Erfahrung Sicherheit in der Kommunikation essentiell. Im Partnermanagement-Coaching zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Ihren Partnern effizient und erfolgsorientiert kommunizieren und so das bestmögliche aus Ihrer Zusammenarbeit herausholen. Dabei unterstützen wir Sie und Ihren verantwortlichen Partnermanager auch mit den nötigen Tipps und Tricks, die hilfreich sind, um der oft schwierigen Position des Partnermanagers gerecht zu werden: Die Vermittlung zwischen Franchisepartnern und Franchisegeber ist häufig eine Herausforderung für den verantwortlichen Partnermanager, der gegenüber dem Franchisegeber auch noch seiner Rolle als Angestellter gerecht werden muss. Wo Menschen miteinander arbeiten spielen oft auch Emotionen, persönliche Wünsche und Erwartungen eine große Rolle. Damit Ihr Partnermanagement immer einen kühlen,  professionellen und sachlichen Kopf behält, schulen wie Sie und Ihren Partnermanager auch im Umgang mit möglichen Konflikten. Wir geben Ihnen praktische Tools an die Hand, die Ihnen das Partnermanagement erleichtern, damit Sie sich erfolgreich auf Ihre Kernaufgabe konzentrieren können: die Expansion Ihres Franchisesystems.

Benötigt man einen eigenen Mitarbeiter für das Franchisepartnermanagement?

Erfolgreiche Franchisesysteme benennen i.d.R. einen festen Mitarbeiter in der Systemzentrale als Hauptansprechpartner für alle Fragen und täglichen Belange der Franchisepartner. Abhängig von der Anzahl der Franchisepartner verantwortet dieser Mitarbeiter dann häufig das Partnermanagement und ggfs. noch "verwandte" Bereiche, wie die Trainings- oder Schulungsabteilung. Oft ist er zusätzlich noch verantwortlich für den Pilotbetrieb bzw. weitere eigene Standorte des Franchisegebers.

Wie läuft ein Partnermanagement-Coaching mit den FranchiseMachern in der Praxis ab und wie lange dauert es?

Die FranchiseMacher begleiten den zuständigen Partnermanager bei der praktischen Einarbeitung und beim Aufbau eines professionellen Partnermanagements. Wir bereiten Ihren Mitarbeiter bestmöglich auf die Kommunikation und die Betreuung Ihrer Franchisepartner vor und vermitteln die wichtigsten Tools für die tägliche Praxis. Wie lange dieser Coaching-Prozess dauert, lässt sich nicht pauschal beantworten. Unabhängig von der Dauer kommt es vor allem darauf an, dass Sie nach Abschluss des Coachings ein funktionierendes und erfolgreiches Partnermanagement für Ihr  Franchisesystem eingerichtet haben. Der Übergang ist dabei erfahrungsgemäß fließend: vom Coaching hin zur alleinigen Verantwortung durch Ihren verantwortlichen Mitarbeiter.

Möchten Sie das Thema "Partnermanagement" in Bezug auf Ihr Franchisesystem vertiefen? Hier geht´s zum Workshop

Möchten Sie sich mit anderen Partnerbetreuern-, managern anderer Systeme dazu austauschen? Hier geht´s zum Round Table

Wie Ihr Franchise­partnerbesuch erfolgreich wird

7 Punkte für den
professionellen Vor-Ort-Termin

Her damit!

Franchisesystemaufbau Checkliste kostenlos Franchise Parthnermanagement Paper kostenlos