Sobald die Grundstruktur eines Franchise-Systems steht, ist die größte Herausforderung für einen Franchise-Geber, die passenden Wege und (Medien-) Kanäle zu finden, um potentielle Franchise-Interessenten (Leads) auf sich aufmerksam zu machen. Zwei Fragen sind dabei entscheidend: Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen, d.h. wer sind Ihre möglichen Franchisepartner und welches Budget steht Ihnen für die Leadgewinnung zur Verfügung.

Wer ist der ideale Franchisepartner*in für Ihr Franchise-System?

Franchise-Systeme akquirieren neue Partner häufig ganz bewusst aus der Branche, aus der sie selbst bzw. ihr Franchise-System kommt: Nachhilfe-Systeme suchen z. B. Pädagogen, Fitnesssysteme wiederum sportlich begeisterte Menschen, Facility-Management-Systeme Gebäudereiniger usw. Ob das immer der richtige oder beste Weg bei der Partnergewinnung ist, kann man nicht pauschal für alle Systeme beantworten. Nach unserer Erfahrung geht es bei der erfolgreichen Akquise neuer Partner allerdings nicht zwangsläufig um spezielle Branchenkenntnisse, die der Interessent mitbringen sollte. Erfolgreiche Partner – egal welches System – akquirieren gerne und täglich Kunden. Sie sollten auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen können und immer wieder AM – statt IM – Unternehmen arbeiten. Fachliches Know-How ist zwar von Vorteil und hilft beim Verständnis der täglichen Routine, viel wichtiger sind aber die Bereitschaft, sich aktiv, freundlich und serviceorientiert immer wieder um ihre Kunden zu kümmern. Die besten Partner sind schlichtweg kommunikative Unternehmer mit Herz.

Welche Kanäle zur Lead-Gewinnung gibt es?

1. Eigenes Netzwerk und Mitarbeiter im Pilotbetrieb

Gerade beim Start als Franchisesystem lohnt es sich, zunächst im eigenen Netzwerk und im Pilotbetrieb nach möglichen Partnern zu suchen. Häufig ist das eine sehr kostengünstige und erfolgsversprechende Möglichkeit, die meistens erstaunlicherweise überhaupt nicht genutzt wird. Häufig spielen langjährige Mitarbeiter nämlich bereits mit dem Gedanken, sich selbständig zu machen – mit genau dem System, für das sie schon so lange als Angestellte tätig sind. Auch die bereits bestehende vertrauensvolle Zusammenarbeit spricht für eine erfolgreiche Franchisepartnerschaft und die Akquise neuer Partner in den eigenen Reihen.

2. POS (Point-of-Sale)

Das Wichtigste bei der Partnerakquise ist: Machen Sie kein Geheimnis aus Ihrer Partnersuche! Aufdrucke mit "Wir suchen Franchisepartner" auf Servietten, Handtüchern und allen gängigen POS-Tools Ihres Pilotbetriebes eignen sich hervorragend für die Akquise und sind sehr einfach umzusetzen.

3. Franchiseportale

Fast jeder, der sich für Franchising, Existenzgründung oder Selbständigkeit interessiert, landet früher oder später auf den Online-Seiten von www.franchiseportal.dehttps://www.franchisedirekt.com/ oder https://www.punktfranchise.de/. Franchisegeber können dort einen sogenannten „Online-Messestand“ einrichten und ihr System präsentieren. Nach unserer Erfahrung lohnt sich ein solcher Eintrag auf jeden Fall für die Leadgewinnung. Die Kosten liegen bei etwa ca. 250 EUR pro Monat. 

4. Soziale Netzwerke

Eine weitere, kostengünstige Möglichkeit zur Leadgewinnung ist die (Kalt)-Akquise über Business-Netzwerke wie XING oder LinkedIn. Hierbei schreiben Sie potentielle Kandidaten, die in Ihr Partnerprofil passen, direkt mit einer persönlichen Nachricht an. Der Vorteil liegt in der deutlich höheren Umwandlungsquote von Lead zu Persönlichem Gespräch – verglichen mit anderen Akquisetools. Nachteil dieses Kanals: Die individuelle Ansprache ist u. U. sehr zeitintensiv. Ganz nebenbei gewinnen Sie darüber hinaus auch noch ein paar interessante Geschäftskontakte für Ihr Netzwerk. Ob sich soziale Medien wie Facebook, Pinterest, Instagram etc. für Ihre Franchisepartner-Suche eignen, sollten Sie in Abhängigkeit von Ihrem Geschäftskonzept selbst entscheiden.

5. Expansion mit bestehenden Franchisepartnern

Im eigenen Franchisesystem haben Sie ab einer bestimmten Anzahl von Franchisepartnern auch die Möglichkeit, weitere Standorte mit einem bestehenden Franchisepartner zu realisieren (Multi Unit Franchise). Entscheidungen wie diese sollten Sie als Franchisegeber allerdings immer an bestimmten Erfolgskriterien festmachen. Wir machen dabei auf folgendes aufmerksam: Es ist unternehmerisch ein großer Unterschied, noch halb operativ an einem Standort tätig zu sein oder als Partner zwei Standorte erfolgreich zu managen. Schulen Sie potenzielle Multi-Unit-Partner dahingehend und bereiten Sie sie professionell auf diese unternehmerische Aufgabe vor.

6. PR (Public Relations) und Öffentlichkeitsarbeit

Damit Interessenten auf Ihr Franchise-Angebot aufmerksam werden, sollten Sie als Franchiseunternehmen (zumindest regional) bekannt sein. Deshalb gelingt es auch mit einer professionell angelegten PR-Strategie, Leads zu gewinnen. Gleichzeitig können Sie mit PR und Öffentlichkeitsarbeit auch Ihre Marke auf dem Markt etablieren und Ihre Bekanntheit weiter steigern.

7. Kreative Wege der Leadgewinnung (März 2015)

Hier noch ein paar ganz andere Wege, um Franchise-Interessenten auf sich aufmerksam zu machen bzw. mit dem eigenen Geschäftsmodell vertraut zu machen.


 

Where and how does a franchisor find new franchisees?

Once the basic structure of a franchise system is in place, the biggest challenge for a franchisor is to find the right ways and (media) channels to catch the attention of potential franchise leads. Two questions are decisive: Which target group do you want to address, i.e. who are your potential franchise partners and which budget is available to you for winning leads?

Who is the ideal franchise partner for your franchise system?

Franchise systems often deliberately acquire new partners from the industry they themselves or their franchise system come from: For example, tutoring systems are used by educators, fitness systems by people who are enthusiastic about sports, facility management systems by building cleaners, etc. Whether this is always the right or the best way to win partners cannot be answered in general terms for all systems. According to our experience, the successful acquisition of new partners does not necessarily involve special industry knowledge, which the prospective franchisee should bring along. Successful partners - no matter which system - like to acquire customers on a daily basis. They should be able to respond to the needs of their customers and always work on - instead of in - the company. Professional know-how is an advantage and helps to understand the daily routine, but much more important is the willingness to take care of your customers actively, friendly and service-oriented. The best partners are simply communicative entrepreneurs with a heart.

What channels are there for winning leads?

1. Own network and employees in pilot operation

Especially when starting as a franchise system, it is worthwhile to search for potential partners first in your own network and in pilot operations. This is often a very cost-effective and promising option, which is surprisingly often not used at all. Frequently, long-term employees already play with the idea of becoming self-employed - with exactly the system for which they have been working as employees for so long. The already existing trusting cooperation also speaks for a successful franchise partnership and the acquisition of new partners within the own ranks.

2. Point of Sale

The most important thing in partner acquisition is: Don't make a secret of your partner search! Imprints with "We are looking for franchise partners" on napkins, towels and all common POS tools of your pilot business are ideal for the acquisition and are very easy to implement.

3. Online platforms for lead acquisition

Almost everyone, which is interested in Franchising, business startup or self-employment, lands sooner or later on on-line sides of www.franchiseportal.de, https://www.franchisedirekt.com/ or https://www.punktfranchise.de/. Franchisors can furnish there a so-called on-line exhibition booth and present their system. According to our experience such an entry is worthwhile itself in any case for the Leadgewinnung. The costs are about 250 EUR per month.

4. Social Networks

Another cost-effective way to win leads is (cold) acquisition via business networks such as XING or LinkedIn. Here you write potential candidates, who fit into your partner profile, directly with a personal message. The advantage of this is the significantly higher conversion rate from lead to personal interview - compared to other acquisition tools. Disadvantage of this channel: The individual approach may be very time-consuming. In addition, you also win a few interesting business contacts for your network. Whether social media such as Facebook, Pinterest, Instagram etc. are suitable for your franchise partner search, you should decide for yourself depending on your business concept.

5. Expansion with existing franchisees

In your own franchise system, you also have the option of implementing further locations with an existing franchisee from a certain number of franchise partners (Multi Unit Franchise). As a franchisor, however, you should always base decisions such as these on certain success criteria. We would like to draw your attention to the following: From an entrepreneurial point of view, it makes a big difference whether you are still operating halfway at one location or managing two locations successfully as a partner. Train potential multi-unit partners to this effect and prepare them professionally for this entrepreneurial task.

6. Public Relations

In order for interested parties to become aware of your franchise offer, you should be known (at least regionally) as a franchise company. That's why a professional PR strategy can win leads. At the same time, you can use public relations work to establish your brand on the market and further increase your profile.