Wie gewinne ich neue Franchise-Nehmer?

 

Der Erfolg eines Franchisesystems steht und fällt mit der kontinuierlich steigenden Zahl verkaufter Franchiselizenzen. D. h. mit der wachsenden Zahl selbständiger Franchisepartner. Die Möglichkeit, mit selbständigen Partnern schnellstmöglich zu wachsen, ist DER Grund, ein Franchisesystem zu gründen. Franchisegeber, die keine oder zu wenige Partner für ihr System gewinnen, können nicht wachsen.

Wie schreibt man ein Franchise Handbuch?

 

Franchise-Handbuch hört sich für manche Ohren nach ziemlich viel angestaubtem Papier an. Und in der Tat haben noch viele Franchisesysteme ihr gesammeltes Wissen ausschließlich in mehreren Regalmetern Aktenordnern untergebracht. Da weiß manchmal nicht mal mehr der Franchisegeber selbst, welche wertvollen Informationen und Erfahrungen darin schlummern, geschweige denn, wie man schnell darauf zugreift. Ein solches Handbuch wird von Tag zu Tag nutzloser.

Kann ich über mein Franchise-Handbuch meine Partner führen?

Führung im Franchising bedeutet Kommunikation und Dialog. Manfred Maus, der Gründer des Franchisesystems OBI, sagte einmal: "Ein erfolgreiches Franchise-System kann nur durch Transparenz geführt werden." Selbständige Unternehmer wollen vor allem über neue erfolgsrelevante Prozesse in ihrem System informiert und ja ... auch von dieser oder jener neuen Maßnahme  überzeugt werden.

Gebietsschutz - ein Tool für den erfolgreichen Franchiseverkauf?

 

Hört sich komisch an? Entwickeln Sie Ihre eigene fundierte Expansionsstrategie – am besten bevor Sie mit dem Verkauf von Franchiselizenzen starten. Denn: Gebietsschutz gibt dem (zukünftigen) Franchisepartner Sicherheit. 

Was ist eine ERFA Tagung?

In den kommenden Monaten finden in den meisten Franchisesystemen die jährlichen ERFA-Tagungen statt. Sogenannte Jahreskonferenzen, zu denen alle Franchisepartner*innen herzlich vom Franchisegeber eingeladen werden, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und Spaß zu haben.

Warum ist die erfolgreiche Systemintegration eines neuen Franchisepartners so wichtig?

Endlich am Ziel! Der Franchisevertrag ist unterschrieben. Alle Parteien sind glücklich und freuen sich auf eine neue Partnerschaft. Jetzt noch Schulungen organisieren, Standorte suchen, Handwerker beauftragen, Gewerbe anmelden, Steuerberater informieren, Versicherungen abschließen, Mitarbeiter suchen und an all die kleinen Kleinigkeiten denken, die bis zur Standorteröffnung noch getan werden müssen.